Home | Contact | Links       
Antonie Pannekoek Archives

Rätekorrespondenz

Quelle: a.a.a.p.


Rätekorrespondenz

Internationale Rätekorrespondenz 1934-1937 / Gruppe Internationaler Kommunisten (Holland). – Transkribiert und herausgegeben für Rätekommunismus ; Mitarbeit von der Association Archives Antonie Pannekoek, Dezember 2020, 504 S., € 13,16.


“ZIELSETZUNG
Die kapitalistische Entwicklung führt stets heftigeren Krisen, die in einer stets größeren Erwerblosigkeit und einer immer tiefer gehenden Erschütterung der Wirtschaft zum Ausdruck kommen. Millionen Arbeiter werden dadurch von der Produktion ausgeschaltet und dem Hunger preisgegeben. Zugleich verschärfen sich die Gegensätze der verschiedenen kapitalistischen Länder so, daß der Konkurrenz, zum Wirtschaftskrieg geworden, ausmünden muß in einer neuen Weltkrieg.
Die fortschreitende Verarmung und die wachsende Unsicherheit der bloßen Existenz zwingen die Arbeiterklasse für die kommunistische Produktionsweise zu kämpfen. Die Gruppen Internationaler Kommunisten fordern die Arbeiter in diesem Kampfe auf, Verwaltung und Leitung von Produktion und Distribution nach allgemein geltenden, gesellschaftlichen Regeln selbst in die Hand zu nehmen, um so die “Association der freien und gleiche Produzenten” zu verwirklichen.
Die G.I.K. sehen in der Entwicklung des Selbstbewußtseins der Arbeiter den wesentlichen Fortschritt der Arbeiterbewegung. Sie bekämpfen darum die Führer-politik der parlamentarischen Parteien und Gewerkschaften und erheben als Kampfeslosung:
ALLE MACHT DEN ARBEITERRÄTEN!
DIE PRODUKTION IN HÄNDEN DER BETRIEBSORGANISATIONEN!”


Internationale Rätekorrespondenz, 1934-1937


Internationale Rätekorrespondenz : Theoretisches und Diskussionsorgan für die Rätebewegung. – Ausgabe der Gruppe Internationaler Kommunisten Holland; Quelle: i.i.s.g. , Amsterdam. Transkribiert und herausgegeben für Rätekommunismus ; Mitarbeit von der Association Archives Antonie Pannekoek; the three texts already available here were not changed.

For some on the history of the publication: Differenzen in der Rätebewegung, Antwort der g.i.k.-h.


1934


 Internationale Rätekorrespondenz, 1934, nr. 1, Juni


 Internationale Rätekorrespondenz, 1934, nr. 2, Juli (zweite Auflage)


 Internationale Rätekorrespondenz, 1934, nr. 3, August

  • Thesen über den Bolschewismus / [Helmut Wagner]
    • I. Die Bedeutung des Bolschewismus
    • II. Die Voraussetzungen der russischen Revolution
    • III. Die Klassengruppierung der russischen Revolution
    • IV. Das Wesen des Bolschewismus
    • V. Richtpunkte der bolschewistischen Politik
    • VI. Der Bolschewismus un die Arbeiterklasse
    • VII. Die Bolschewistische Revolution
    • VIII. Der internationalismus der Bolschewiken und die nationale Frage
    • IX. Der verstaatlichte Bolschewismus und die Komintern
    • X. Der Bolschewismus und die internationale Arbeiterklasse

 Internationale Rätekorrespondenz, 1934, nr. 4, September


 Internationale Rätekorrespondenz, 1934, nr. 5, Oktober


 Internationale Rätekorrespondenz, 1934, nr. 6, November


1935

 Internationale Rätekorrespondenz, 1935, nr. 7, 8-9 (Second scan).


 Internationale Rätekorrespondenz, 1935, nr. 7, Januari [=Februari]

Also see the second scan above.


 Internationale Rätekorrespondenz, 1935, nr. 8-9, April-Mai

Also see the second scan above.

  • Das werden einer neuen Arbeiterbeweging / [Henk Canne Meijer]
    • Die Ohnmacht
    • Die Klasse „an sich“ und die Klasse „für sich“
    • Der Nationalismus
    • Der Kampf für die demokratischen Rechte
    • Klassenkampf und Kommunismus
    • Die Selbstbewegung der Massen
      • a) Bedeutung der Massenbewegung
      • b) Die Ausdehnung
      • c) Die Beherrschung der Klassenkräfte durch die Arbeiterräte
    • Die neue Arbeiterbewegung
    • Die Arbeitsgruppen
    • Die “Kinderkrankheiten”
    • Zusammenfassung
  • Thesen über Staat und Partei

 Internationale Rätekorrespondenz, 1935, nr. 10-11, Juli-August


 Internationale Rätekorrespondenz, 1935, nr. 12, September


 Internationale Rätekorrespondenz, 1935, nr. 13, Oktober

  • I. Die Entwicklung der Russischen Aussenpolitik von 1917-1935
    • Die Periode der Revolution
    • Die erste Niederlage der bolschewistischen Aussenpolitik
    • Die Periode des Bürgerkrieges
    • Die Wendung zur nationalen Selbstbehauptung
    • Der Eintritt in die internationale Diplomatie
    • Russland wird zum Faktor der internationalen Großmachtpolitik
    • Die Pazifizierung der russischen Westpolitik
    • Kurswechsel nach dem Osten
    • Die Erledigung der chinesischen Arbeiterrevolution
    • Auf dem Wege zum “Volkerbund”
    • Friedensdiplomatie in der Weltkrise des Kapitalismus
    • Eintritt in den Volkerbund
    • Die innerpolitischen Voraussetsungen der letzten Etappe der russischen Außenpolitik
    • Die Liquidierung der Komintern
    • Schluss
  • II. Bericht aus Dänemark

 Internationale Rätekorrespondenz, 1935, nr. 14, Dezember

  • I. Der Bergarbeiterstreik in Belgien Mai 1935
    • Der Zustand vor dem Streik
    • Der Streik
    • Das Abwürgen des Streiks durch die Gewerkschaft
    • Die Staatsmacht greift ein
    • Der Bergarbeiterstreik ist beendet
    • Schlusswort
  • II. Klassenkampf im Kriege
    • Der zweite Weltkrieg ist unabwendbar
    • Die ideologische Vorbereitung des zweiten Weltkrieges
    • Die „Arbeiterbewegung“ als Kriegshetzer
    • Nationale Unabhängigkeit un Leninismus
    • Die IV. Internationale (Trotzkische Opposition der III. Internationale) und der „Leninismus“
    • Verhinderung des Krieges
    • Der Feind steht im eigenen Lande

1936


 Internationale Rätekorrespondenz, 1936, nr. 15, März


 Internationale Rätekorrespondenz, 1936, nr. 16-17, Mai

  • Riesenaussperrung in Dänemark
  • Differenzen in der Rätebewegung über die Entwicklungtendenzen im Kapitalismus
    • Schriftstücke der deutschen Genossen
      • Worauf kommt es an?
      • Von kapitalistischer zu kommunistischer Produktionsweise
      • Welches sind nun die Grundlinien der kommunistischen Produktionsweise?
      • Die Entwicklung zum Staatskapitalismus
    • Resolution der Brüsseler Konferenz
    • Antwort der g.i.k.-h.
    • Erwiderungen der amerikanischen Genossen
    • Erwiderungen der dänischen Genossen
    • Anti-Kritik der deutschen Genossen
    • Staatskapitalismus und Diktatur / [Anton Pannekoek]

 Internationale Rätekorrespondenz, 1936, nr. 18-19, September

 Second scan of missing pages.


 Internationale Rätekorrespondenz, 1936, nr. 20, Dezember


1937


 Internationale Rätekorrespondenz, 1937, nr. 21, April

  • Der anarcho-syndikalismus und die spanische revolution
    • Die Feuerprobe des Anarchismus
    • Die Macht in den Betrieben
    • Die ausländische Hilfe erdrosselt die Revolution
    • Der Klassenkampf im „roten“ Spanien
    • Die ökonomische Organisation der Revolution
    • Die Übernahme der Produktion durch die Gewerkswchaften
    • Der Anarcho-Syndikalismus
    • Die Notwendigkeit einer planmässigen Produktion
    • Bolschewistische oder kommunistische Organisation
  • Ein Brief aus Deutschland

 Internationale Rätekorrespondenz, 1937, nr. 22, Juli


© Obgleich die Kommunistische Linke im Allgemeinen keine Urheberrechte bzw. „intellektuelle Eigentumsrechte“ für sich eingefordert hat, können einige Veröffentlichungen auf dieser Webseite urheberrechtlich geschützt sein. In diesem Fall steht ihr Gebrauch nur zum Zweck persönlichen Nachschlags frei. Ungeschütztes Material kann für nicht-kommerzielle Zwecke frei und unentgeltlich verbreitet werden. Wir sind Ihnen erkenntlich für Ihren Quellenhinweis und Benachrichtigung. Bei beabsichtigter kommerzieller Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Collectie Internationaal Instituut voor Sociale Geschiedenis, Amsterdam
Het Instituut is niet aansprakelijk voor het gebruik van materiaal afkomstig uit zijn collecties. De gebruiker wordt geacht op de hoogte te zijn van alle relevante wettelijke regelingen betreffende het auteursrecht. Het Instituut bemiddelt niet in eventuele auteursrechten van derden.
I.I.S.G. , Cruquiusweg 31, 1019 AT Amsterdam, tel: 020-6685866


Compiled by Vico, 1 January 2016, latest additions 7 December 2020


















Überblick

Fortsetzung von: Pressedienst